BEM-aktuell - Dr. Stöpel : Kompetenzentwicklung : Coaching - Beratung - Personalentwicklung :: Schlechte Führung kann tödlich sein!

Eigentlich müssten einige Führungskräfte, Abteilungen und ganze Organisationen mit diesem Warnhinweis versehen werden. Denn eine schlechte Führungskraft kann einen Mitarbeiter kränker machen, als der schlechtes Bürostuhl dazu in der Lage wäre!

„Der macht mich krank!“ sagen leider zu viele Mitarbeiter über ihren Chef. Dabei wäre es auch möglich, dass sie sagen „der macht mich gesund!“

„Gesund führen“ ist ein bedeutsames Thema für Organisationen. Führungskräfte haben großen Einfluss durch ihr Verhalten und ihre Entscheidungen sowohl auf die Gesundheit als auch die Leistungsfähigkeit ihrer Mitarbeiter.

Führungskräfte sollen für die Bedeutung des Themas „Gesundheit“ in ihrem Verantwortungsbereich sensibilisiert und so auch motiviert werden, die Möglichkeiten auch umzusetzen.

Gesunde Führung ist aber nicht zu verwechseln mit einfach nur nett und wertschätzend zu den Mitarbeitern sein – das könnte sogar einen gegenteiligen Effekt haben! Wertschätzung ist wichtig, muss aber mit weiteren Aspekten kombiniert werden. Unser Konzept zur gesunden Führung baut konsequent auf dem wissenschaftlich fundierten Ansatz des Kohärenzgefühls (Sense of Coherence: A. Antonovsky) auf. Die drei Aspekte des Kohärenzgefühls, Verständlichkeit, Handhabbarkeit und Sinnhaftigkeit, haben sich nicht nur allgemein in der Gesundheitsförderung als wirksam gezeigt, sondern auch in der Führungsarbeit. Bereits seit über 10 Jahren unterstützen wir mit diesem Konzept erfolgreich Führungskräfte dabei, gesund zu führen.

Führen in besonderen Situationen

Führen in guten und in schlechten Zeiten

In den letzten Jahren haben viele Unternehmen unterschiedliche Unterstützungsangebote aufgebaut, um Mitarbeiter auch in schwierigen Zeiten zu unterstützen. Für Beschäftigte gibt es das BEM –  nur wer unterstützt die Führungskräfte bei der Arbeit mit Mitarbeitern in Ausnahmesituationen und bei schwierigen Mitarbeitern?

Menschen in Krisensituationen verhalten sich oft „komisch“ und die üblichen Führungsstrategien helfen dann nicht weiter. Meist fällt es schwer zu unterscheiden, ob die Mitarbeiter sich aufgrund der Erkrankung bzw. der besonderen Situation so verhalten oder doch einfach keine Lust haben. Führungskräfte sind oft verunsichert und ratlos, weil sie nicht wissen, wie sie sich verhalten sollen.

Damit Sie Ihre Ziele erreichen, spreche ich die genauen Inhalte und Methoden für Beratungen, Workshops und Seminare mit Ihnen gerne ab.

Wünschen Sie konkrete Unterstützung? Dann nehmen Sie doch mit uns Kontakt auf!

Weitere Informationen finden Sie hier.

BEM-aktuell - Dr. Stöpel : Kompetenzentwicklung : Coaching - Beratung - Personalentwicklung :: Wer schlechte Führung aufgibt, verringert das Risiko schlechte Unternehmenszahlen!