• Ein Informationsblatt für Führungskräfte, mit wesentlichen Aspekten des BEM und was sie dabei beachten sollten. Es wurde als Word-Dokument eingestellt, damit Sie es an Ihre Organisation anpassen können. Bitte geben Sie die Quelle an!
  • Möglichkeiten für Menschen mit einer psychischen Erlrankung im Rahmen des BEM.
  • Auch 2019 wird wieder das BEM-Symposium in Erkner/Berlin stattfinden. Weitere Informationen finden Sie hier.
  • Eine erprobte Softwarelösungen für das Betriebliche Eingliederungsmanagement, welche die Arbeit deutlich erleichtern kann, stellt die ITSD Consulting GmbH zur Verfügung. Das BEM-Expertensystem hilft mittelständischen Unternehmen rechtsicher und datenschutzkonform das BEM Verfahren abbilden zu können. Der komplette Prozess des BEM-Verfahrens wird unterstützt und es können alle relevanten Dokumente automatisch durch das System erstellt werden. Weitere Infos unter www.mybem.de.

Auf dieser Seite finden Sie die Liste eigener Veröffentlichungen, die zum Teil als Download bereitstehen. Weitere Angebote werden folgen.

  • Stöpel, F. 2019. BEM für Menschen mit psychischen Erkrankungen. (zur Veröffentlichung eingereicht)
  • Stöpel, F. 2018. Eingliederungsmanagement. Hilfe für Mensch und Betrieb. Sozialwirtschaft aktuell (12) 1-3.
  • Stöpel, F. 2018. BEM als Chance. Kommunalwirtschaft (8) 445-446
  • Stöpel, F. 2018. Die 10 gravierensten Fehler im BEM. Health&Care Management 9 (5) 18-21.
  • Stöpel, F., Lange, A., Voß, J. (Hrsg.) 2018. Betriebliches Eingliederungsmanagement in der Praxis. Freiburg: Haufe-Verlag.

    Betriebliches-Eingliederungsmanagement in der Praxis
    Betriebliches-Eingliederungsmanagement in der Praxis
  • Stöpel, F. 2017. Arbeitsbelastungen als Herausforderung. Sozialwirtschaft aktuell (11) 1-4.
  • Stöpel, F. 2016. Unterstützer in harten Zeiten. Fachteil Führung. Personalwirtschaft 43 (9) 59-61.
  • Lange, A., Stöpel, F., Voß, J. 2015. Kompetenz: Fortbildung zum BEM-Koordinator. Gute Arbeit 26 (12) 32-34.
  • Stöpel, F. 2015. Passgenaue Gespräche führen. Gesprächsmodell für das Betriebliche Eingliederungsmanagement (BEM). Personalmagazin 17 (4) 58-59.
  • Stöpel, F. 2014. Zurück an die Arbeit. Berufliche Wiedereingliederung möglich machen. SEM | Radar, 13 (02) 41-53.
  • Stöpel, F. 2014. Betriebliches Eingliederungsmanagement (BEM) als Chance. Wirtschaft + Weiterbildung 26 (4) 34-37.
  • Stöpel, F. 2014. Willkommen zurück. Gesprächsführung im Betrieblichen Eingliederungsmanagement (BEM). Personalwirtschaft 41 (3) 55-57.
  • Stöpel, F. 2014. Leitungspraxis: Gesund führen. Sozialwirtschaft 24 (3) 30-31.
  • Stöpel, F, 2014. „Gesund führen“ heißt Sinn vermitteln. Wirtschaft + Weiterbildung 26 (2) 36-40.
  • Stöpel, F. 2007. Aktuelle Tendenzen des Arbeitsmarktes und das Bedingungsgefüge der beruflichen Teilhabe. Sonderpädagogik 37 (2/3) 89-97.
  • Stöpel, F. 2005. Einfluss von individuellen Faktoren auf die berufliche Integration. Berufliche Rehabilitation 19 (5) 174-188.
  • Stöpel, F. 2005. Bedingungen des Arbeitsmarktes für die berufliche Teilhabe. Sonderpädagogik 35 (1) 18-32.
  • Stöpel, F. 2003. Arbeitsgestaltung in der Werkstatt für behinderte Menschen. Die WfbM auf dem Weg zur Lernenden Organisation (?). Sonderpädagogik 33 (3) 132-149.
  • Stöpel, F. 2001. Schlüsselqualifikationen und die berufliche Eingliederung von Menschen mit Behinderungen. Berufliche Rehabilitation 15 (2) 138-157.
  • Stöpel, F. 2000. Schlüsselqualifikationen. Berufsbildung 54 (63).
  • Stöpel, F. 2000. Förderung von Menschen mit psychischen Beeinträchtigungen durch eine berufliche Tätigkeit. Heilpädagogische Forschung 26 (1) 36-47.
  • Stöpel, F. 1999. Die Bedeutung der Arbeit für die Rehabilitation. Regensburg: Roderer.